Freitag, 15. Januar 2016

[Rezension] Feuer & Glas - Der Pakt // Brigitte Riebe






Titel: Feuer & Glas - Der Pakt
Autorin: Brigitte Riebe
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-453-26738-1
Einband: Gebunden mit SU
Bildquelle: ©Heyne fliegt






Warum ich das Buch gelesen habe


Ich habe es bei Arvelle bestellt und mich sehr auf eine Geschichte in Venedig gefreut.

Inhalt


So magisch, romantisch und spannend wie in „Feuer und Glas” war die deutsche Erfolgsautorin Brigitte Riebe noch nie 

 Venedig im Jahr 1509: Ein machtvolles Glasartefakt und die letzte Erinnerung an einen verschwundenen Vater … Eine uralte Fehde zweier verfeindeter Völker … Und ein Mädchen, das nicht ahnt, dass es den Schlüssel zur Rettung Venedigs in seinen Händen hält … 

 Für die sechzehnjährige Milla scheint die Zeit stehen zu bleiben, als sie an einem heißen Frühlingstag dem jungen Gondoliere Luca begegnet. Wie ein Aristokrat aus einer anderen Zeit gleitet er, gemeinsam mit einer Katze, auf einer blauen Gondel durch einen stillen Kanal. Milla ist verzaubert und kann den jungen Mann nicht vergessen. Als kurze Zeit später dieselbe geheimnisvolle Katze im kleinen Lokal ihrer Mutter und Tante auftaucht, folgt sie ihr durch die Gassen Venedigs. Sie gelangen zu einem reichen Stadthaus – und Milla sieht Luca wieder. Er ist jedoch nicht allein, und plötzlich wird Milla in den Strudel dunkler Vorkommnisse um das Ende der mächtigen Lagunenstadt gezogen. Stammt sie wirklich von den Feuerleuten ab, die seit jeher gemeinsam mit den Wasserleuten Venedig beschützen? Was empfindet Luca, einer der Wasserleute, wirklich für sie? Und hat all das mit dem Verschwinden ihres Vaters zu tun? Zwischen Liebe und Zweifel hin- und hergerissen, kann Milla niemandem vertrauen – außer einer Katze und ihrem Gespür für die Wahrheit ...
Quelle und ©: Heyne fliegt

Meine Meinung


Zur Idee und zum Inhalt:

Die Idee ist zwar neu, aber nicht wirklich einzigartig. Die Handlung ist ziemlich vorhersehbar, lediglich teilweise verwirrend. Größteinteils ist der Inhalt einfach nur unrealistisch und gleichzeitig besitzt das Buch einfach gar keine Tiefe. Von irgendwelchen überraschenden Wendungen ist auch keine Spur.

Zum Schreibstil und den Charakteren:

Das Buch liest sich sehr flüssig und locker und trotz der ziemlich einfältigen Handlung konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Wie die Autorin das geschafft hat, ist mir ein Rätsel, denn das ist auch schon alles Positive, was es zu sagen gibt. Zuerst zu den Dialogen, die einfach nur schrecklich sind. Sie wirken aufgesetzt und künstlich. Die Autorin hat wohl versucht sie altmodisch und einzigartig klingen zu lassen, das ist ihr aber nicht gelungen. 
Milla ist mindestens genauso schlimm. Sie küre ich jetzt mal zur nervigsten Protagonistin überhaupt. Sie handelt unüberlegt und naiv, weiß nicht wann sie eine Grenze überschreitet und ist alles andere als reif. Sie ist ein Feuermädchen und soll so wie alle Feuerleute sehr aufbrausend und stur sein, was an sich nicht unbedingt schlecht sein muss, aber da hat die Autorin leider stark übertrieben. Eindeutig kein Charakter mit dem ich klarkommen könnte. 
Andere Charaktere scheinen mir dann aber um einiges verantwortungsbewusster, auf die wird aber leider einfach mal gar nicht eingegangen. 

Zum Titel und zur Gestaltung:

Der Titel ist okay, auch wenn er passender sein könnte. Dafür finde ich die Gestaltung sehr gelungen. 

Fazit


Ein unspektakuläres, ziemlich vorhersehbares und oberflächliches Fantasybuch, dessen einziger Pluspunkt der flüssige Schreibstil ist. Milla, die Hauptprotagonistin, ist nervig, naiv, unreif und im Allgemeinen einfach schrecklich. Den anderen, teilweise sehr interessanten, Charakteren hat die Autorin wenig Beachtung geschenkt, wenn es um Tiefe geht.
Den zweiten Teil werde ich wohl bleiben lassen. 











Das könnte euch auch noch interessieren // Passend zum Thema:

Kommentare:

  1. Hey!
    Schade, dass das Buch dir nicht gefallen hat. Ich streiche es jetzt radikal von meiner Wunschliste;) Wobei ich jetzt auf die Wasserleute und Feuerleute neugierig bin, du musst mir unbedingt sagen, ob die irgendeine, winzigkleine Ähnlichkeit mit einer gewissen Idee von mir haben (falls du dich an die Idee noch erinnerst)...Haben sie die?;)
    Auf jeden Fall tolle Rezension!;)
    Ganz liebe Grüße<3<3<3<3<3<3<3<3<3<3;)
    Sally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey <3
      Wird wohl das beste sein...
      Oje :/ Welche Idee war das nochmal? :(
      Danke ;D
      Ganz liebe Grüße, Ambria <3<3<3<3<3<3<3:)

      Löschen
  2. Hey Ambria :D ♥
    Oh man, ich erinnere mich noch dunkel, das Buch vor Jahren mal aus der Bib ausgeliehen zu haben. Hab's nach wenigen Seiten abgebrochen^^
    Schön, dass ich nichts verpasst habe :D
    Aber tolle Rezi :)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Verständlich ;D
      Nop, hast du nicht ;) <3
      Danke ;D <3
      Viele Grüße, Ambria <3<3<3:)

      Löschen
  3. Oha!
    Das Buch steht auch in meinem Regal, ebenfalls bei Arvelle erworben...
    Jetzt hab ich Angst, es in mein "next-to-read"-Fach zu räumen...

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey <3
      Also Angst brauchst du vor dem Buch nicht zu haben ;D
      Wie gesagt es liest sich wirklich total leicht und schnell und wer weiß, vielleicht gefällt es dir ja besser als mir ;) <3
      Viele liebe Grüße, Ambria <3<3:)

      Löschen
  4. Hallo!
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde es richtig schön hier! :) Hättest du vielleicht Lust auf ein gegenseitiges followen?

    Alles Liebe,
    Lisa von hashtagbeyourself.blogspot.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey <3
      Danke dir <3:)
      Ahm...nichts für ungut, aber von dem Prinzip "ich folge dir nur, wenn du mir folgst" halte ich jetzt nicht allzu viel...
      Liebe Grüße, Ambria <3

      Löschen
  5. Oh wow, du magst das Buch wohl echt nicht. Es ist schon eine Weile seitdem ich das Buch gelesen habe, aber ich kann mich noch dran erinnern, dass ich es jetzt auch nicht besonders gut fand, aber es war okay :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi <3
      Nein also ich finde es noch nicht mal okay ;)
      Aber es freut mich natürlich, wenn es für dich ein schöneres Lesevergnügen war als für mich ;) <3
      Viele Grüße, Ambria <3<3:)

      Löschen
  6. Huhu Ambria,

    ooooouuh! xD Das ist so ziemlich genau das, was mir dazu einfällt. =') Das hört sich wirklich nicht sehr gut an und mal abgesehen davon, dass ich dieses Buch bisher noch gar nicht auf dem Schirm hatte, kann ich es ab jetzt ja auch noch wissentlich sein lassen. =D Woah, das Buch hört sich wirklich schlimm an, besonders die Protagonistin. ^^' Solche kann ich ja mal überhaupt nicht leiden und noch viel schlimmer ist es, wenn ich trotzdem nicht abbrechen kann.

    Ganz liebe Grüße
    Leni <3<3<3<3<3 =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu!
      Um ehrlich zu sein, war es gar nicht mal so schlimm, dass ich nicht abbrechen konnte, aber mehr Herzen hat das Buch auf keinen Fall verdient...
      Viele Grüße, Ambria <3<3<3<3:)

      Löschen