Dienstag, 20. Januar 2015

[Buchvorstellung] Plötzlich Fee-Sommernacht von Julie Kagawa

Titel: Plötzlich Fee - Sommernacht
Originaltitel: Iron Fey Book 1
Verlag: Heyne fliegt
Originalverlag: Harlequin Teen
Autorin: Julie Kagawa
Übersetzt von: Charlotte Lungstrass-Kapfer
ISBN:978-3-453-52857-4
Einband: Taschenbuch
Gibt es einen Film: Nein
Andere Teile: Ja
Meine Punkte von 1-10: 9 
Bildquelle:©Heyne fliegt








Warum habe ich das Buch gelesen:

Mir wurde das Buch schon mehrfach empfohlen und so habe ich es mir zu Weihnachten gewünscht.

Kurzbeschreibung:


Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass off enbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs, und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sichs versieht, verliebt sie sich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten?
Quelle: Heyne fliegt


Meine Meinung:


Zum Inhalt und der Idee:

Verwirrt hat mich anfangs, dass auf dem Klappentext des Buches ganz groß und fett steht: Schönheit ist die gefährlichste aller Waffen Hä? Vielleicht bin ich auch einfach blöd, aber wo ist da bitte die Verbindung? Okay da ist dieser tierisch gutaussehende Eisprinz, aber hä?? Kann mir das jemand erklären? Naja wie auch immer. Die Idee gefällt mir eigentlich ganz gut, auch wenn sie nichts neues ist. Sehr erinnert es mich an die Unendliche Geschichte. Nicht direkt vom Inhalt her, aber die Idee an sich. Generell ist es ein Mischmasch aus allen möglichen Geschichten, Märchen und Büchern, was ja eigentlich gar nicht mal so schlecht ist, nur nicht unbedingt so mein Ding. Der Inhalt...naja nicht sonderlich ausgeklügelt. Klar, spannend, aber irgendwie so...vorhersehbar. Vieles war irgendwie (zumindest für mich) glasklar. Außerdem gibt es SEHR viele Unstimmigkeiten. Situationen wo irgendwelche Details vernachlässigt worden sind. Ich würde gerne Beispiele nennen, aber das würde dann wahrscheinlich zu viel spoilern.  Viele Dinge kommen mir auf jeden Fall ziemlich unlogisch vor und werden im Buch auch nicht erklärt.

Zum Schreibstil und den Charakteren:

Auf jeden Fall sehr spannend und flüssig! Sehr detailliert beschrieben, manchmal zu sehr und ich habe mich oft dabei erwischt, wie ich ganze Absätze nur so überflogen habe. Was mir aber sehr gut gefallen hat, ist, dass es größtenteis sehr realistisch und nachvollziehbar war, was gerade passiert. Aber auch da gab es leider einige Unstimmigkeiten. Julie Kagawa hat aber die Gedanken eines 16-jährigen Teenager-Mädchens sehr erfolgreich in die Geschichte  mit eingebaut(Schwärmereien etc.). Die Charaktere hatten zwar aller ihre eigene Persönlichkeit, wirkten aber manchmal etwas zu klischeehaft! Robbie (bzw. Puck), der immer fröhlich ist und grinst. Ash (der Eisprinz), hinter dessen kalten Fassade ein normaler, verletzlicher "Mensch" ist. Ethan, der kleine Bruder, den alle lieben. Wie gesagt, ein bisschen zu sehr Durchschnitt finde ich. 


Zitat:

Ich sah ihn scharf an, da grinste er. Einen Moment lang war ich sprachlos. Verdammt, jetzt machte der Eisprinz schon Witze - ja uns stand offenbar tatsächlich der Weltuntergang bevor.(Seite 394)


Fazit:

Zwar sehr spannend, manchmal erschien es mir aber weniger gut durchdacht. Außerdem ist mir die ganze Hintergrundidee schon ein wenig abgenutzt und die Charaktere und vieles mehr sind sehr klischeehaft. Mir ist klar, dass dieses Urteil vermutlich viele Fans der Reihe nicht verstehen können, aber so ist es nun einmal. Außerdem war das Genre glaube ich nicht wirklich meins. Nach langem hin und her überlegen, ob ich vier oder drei Sterne vergebe, habe ich mich jetzt für die drei Sterne entschieden, aber das liegt glaube ich hauptsächlich am Genre - deswegen auch die 9 von 10 Punkte. Ich werde dem zweiten Teil trotzdem eine Chance geben - schließlich war das hier ja erst der Auftakt. Ob ich euch das Buch empfehlen kann? Echten Fantasy-Fans schon, aber sonst bin ich mir da nicht so sicher. 






Kennt irgendwer das Buch? Könnt ihr mir zustimmen, oder seid ihr anderer Meinung?

Challenge der Gegenteile: 22.Reihenanfang

Kommentare:

  1. Hallo du! :)
    Hab auch schon ne menge von den Büchern gehört, und eine Freundin hat auch gesagt, das es ziemlich vorhersehbar ist, weiß jetzt nicht mehr wirklich auf welchen Band sie sich da bezogen hat, aber irgendwie reizt mich das Buch nicht. Fantasy, les ich auch ab und zu. Aber Feen? Vorallem denk ich mir - sind Feen nicht kleine Wesen? Wird Meghan dann vom normal großen Menschen zu einer kleinen Fee? Das erinnert mich ein bisschen an Däumeline und Romeo&Julia, son Mischmasch. Aber wer weiß, vielleicht wird der zweite Teil ja wirklich besser, ich hoffe es mal für dich! :D Aber auch mal gut zu lesen, das nicht alle die Reihe so toll finden :P

    Liebe Grüße,
    Lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      naja in dem Buch sind sie keine kleinen Wesen, das wäre ja noch schlimmer! :) Ja das hoffe ich auch ;) <3
      Allerliebste Grüße, Ambria <3

      Löschen
  2. Hey!

    Ganz ehrlich? Ich war schon kurz davor, das Buch zu kaufen, weil ich das Cover so toll fand ^^ und weil ich von verschiedenen Seiten Empfehlungen bekommen habe: Buchhandlung, Lyoness Newsletter, aus meiner Leserunde etc. etc. (Weiß jetzt gar nicht mehr alle).

    Nach deiner Rezi bin ich jetzt aber mal ein wenig verunsichert. Werde mir wohl doch mal die Zeit nehmen müssen und das Buch ein wenig in der Buchhandlung anlesen, ob es für mich was ist oder nicht.

    Liebe Grüße und danke für deine Rezi
    Nora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja war bei mir genauso, negative Kritik ist mir über das Buch noch nie untergekommen, also habe ich es mir gewünscht, tja war wohl nix, aber falls du ein Fantasy-Fan bist, kann ich dir das Buch trotzdem empfehlen. :)
      Liebe Grüße, Ambria <3<3

      Löschen
  3. Hallihallo!
    Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie unterschiedlich die Meinungen bei Büchern auseinandergehen können. Ich mochte das Buch tatsächlich sehr gerne! Aber ich muss dir auch zustimmen und kann deine Kritik nachvollziehen. Die Idee ist tatsächlich etwas klischeehaft aber ich lese ansonsten eher weniger solcher Bücher deshalb war das für mich in Ordnung. Vielleicht liegt es auch einfach am Schreibstil der Autorin.

    Liebe Stöbergrüße ♥
    Emmi

    https://emmisbuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen