Dienstag, 21. April 2015

[Buchvorstellung] Dangerous Visions // Aprilynne Pike


Titel: Dangerous Visions
Originaltitel: Sleep No More
Autorin: Aprilynne Pike
Übersetzt von: Karen Gerwig
Verlag: cbj
Originalverlag: Harper Collins Publishers
Seitenanzahl: 384
ISBN: 978-3-570-15994-1
Einband: gebunden mit Schutzumschlag
Film: /
Reihe: Teil 1 von ?
Bildquelle: ©cbj




Warum ich das Buch gelesen habe: 


Es hat sehr interessant geklungen und ich wollte einmal einen Mytery-Thriller probieren!

Beschreibung:


Ob morgen jemand stirbt, das weißt nur du allein

Viele träumen davon, für die 16-jährige Charlotte ist es ein Fluch: in die Zukunft blicken. Denn Charlotte ist ein Orakel und wird von Visionen heimgesucht – und sie muss dagegen ankämpfen, um jeden Preis. Nichts ist schlimmer als die Zukunft zu ändern, das hat Charlotte im Alter von sechs Jahren am eigenen Leib erfahren. Damals hat sie einen Unfall verursacht, bei dem ihr Vater starb. Doch als Charlotte es einmal nicht schafft, eine sehr mächtige Vision zu bekämpfen, sieht sie etwas, das ihr schier den Atem nimmt: Eine Mitschülerin liegt auf dem Footballfeld der Schule – ermordet. Am nächsten Morgen sind diese Bilder auf jedem Fernsehsender zu sehen, und nach einer weiteren Mordvision beschließt Charlotte zu handeln: Sie will in die Vision zurückkehren und den Mord verhindern. Etwas, das sie niemals tun dürfte …
Quelle und ©: cbj


Meine Meinung:


Zum Inhalt und zur Idee:

Die Idee finde ich unglaublich gut! Stellt euch vor ihr könntet in die Zukunft sehen...und zwar nur die schrecklichen Ereignisse. Unfälle, Morde oder anders. Und dann seht ihr eine Version in der eure Tante stirbt und ihr verhindert es...aber an der Stelle eurer Tante stirbt dann euer Vater und eure Mutter ist gelähmt...
Also mal ehrlich, wer würde nicht versuchen den Tod eines Familienmitglieds zu verhindern? Aber Charlotte hat daraufhin erfahren, was es bedeutet, wenn man die Zukunft verändert. Sie ist genau wie ihre Tante ein Orakel, was aber niemand wissen darf. Früher haben sich die Orakel eingemischt aber Dinge wie der Zerfall des Römsichen Reiches haben sie eines bessern belehrt und somit ist es eine Art "Gesetz" nicht in die Zukunft einzugreifen und um nicht in Versuchung zu geraten die Vision erst gar nicht erst in den Kopf hineinlassen. Aber plötzlich schafft Charlotte es nicht mehr, gegen die Visionen anzukämpfen und sieht Morde. Morde die in ihrem Ort passieren, die ihren Mitschülern passieren. Ist es richtig, zu handeln, obwohl sie erfahren musste, was dann passieren kann?
Dieses Buch setzt sich mit einem viel tiefgründigeren Gedanken auseinander, als man vielleicht am Anfang glaubt. Das Buch regt ungewollt zum Nachdenken an, was ich sehr bemerkenswert finde, da die philosophische Ader der Autorin eher zwischen den Sätzen und nicht in den Sätzen zu lesen ist. Es werden so viele verschiede Aspekte bezüglich Zukunft und Gegenwart angesprochen, die ich aber jetzt nicht alle genau beschreiben kann, da das unweigerlich zu Spoiler führen würde.
Wie in mittlerweile so gut wie jedem Buch gibt es selbstverständlich auch eine kleine Liebesgeschichte...und zwar zwischen Charlotte und Linden. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es ist keine gewöhnliche Geschichte zwischen den beiden und ich bin der Autorin für den Verlauf ihrer Beziehung unglaublich dankbar, aber sehr selbst...
Natürlich hat es in dem Buch auch an Spannung nicht gefehlt, denn es dreht sich natürlich nicht alles nur um die Frage was richtig und was falsch ist. Aber auch hier möchte ich nicht zu viel verraten. Die Geschichte ist aber auf jeden Fall sehr spannungsgeladen, abwechslungsreich und überraschend aufgebaut.

Zum Schreibstil und den Charakteren:

Der Schreibstil von Aprilynne Pike ist einfach einzigartig. Sie schreibt wunderschön und man fühlt sich wirklich richtig in die Geschichte hineinversetzt. Es gab viele überraschende Wendungen und ich war die ganze Zeit über genauso verwirrt wie Charlotte, und das ist natürlich im positiven Sinne gemeint. 
Zu den Charakteren. Charlotte ist ein sehr realistischer Charakter, wenn man davon absieht, dass sie Zukunftsvisionen bekommt. Sie verhält sich wie jeder andere normale Mensch auch, ist auf keinen Fall naiv oder leichtsinnig und in genau den richtigen Momenten komplett dabei zu verzweifeln und das Gefühl zu haben den Verstand zu verlieren. Charlotte ist diese Art von Protagonistin, die einfach perfekt ist, was nicht heißt, dass sie perfekt ist. Das wäre dann nämlich schrecklich (ist das verständlich?). Es gibt natürlich noch wahnsinnig viele Nebencharaktere, aber man kann gar nichts über sie sagen, ohne zumindest ein kleines Bisschen zu viel zu verraten. Aber eines hat jeder einzelne in diesem Buch verdeutlicht: alle Menschen haben so ihre Geheimnisse.

Zur Gestaltung:

Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut, auch wenn ich es gleich nicht mehr so schön finde, wenn ich einen Blick auf das Originalcover werfe...dann habe ich auch noch ein wenig zu bemängeln, dass ich keinen Zusammenhang zu der Geschichte finden kann. Was aber im Gegensatz zum Originalcover viel besser rüberkommt, sind die mystischen Elemente, die in diesem Buch vorkommen. 

Zitat:


"Manche Dinge auf dieser Welt sind so großartig, dass du alles riskieren musst, um sie zu bekommen."Seite 107, Charlottes Mutter

 

Fazit: 


Ein gutes Buch mit einem eher seltenen Grundgedanken. Es regt (ob jetzt gewollt oder nicht) zum Nachdenken an, auch wenn die Autorin den philosophischen Aspekt gut versteckt hat und es dem Buch keinesfalls an Handlung, Spannung und überraschenden Wendungen fehlt. Es ist absolut unvorhersehbar und konnte auch mich als Fantasy(und teilweise auch Thriller)-Muffel total überzeugen! Dieses Buch ist finde ich ein absolutes Muss, auch für diejenigen, die diesem Genre normalerweise so gar nichts abgewinnen können!


Challenge der Gegenteile: 14. Ein Buch mit einem kurzen Titel









Das könnte euch vielleicht auch interessieren:

Kommentare:

  1. Huhu,
    wunderbare Rezi ♥
    Ich hab das Buch direkt auf die Wunschliste gepackt. Du hast mich richtig neugierig darauf gemacht :) Von Aprilynne Pike wollte ich sowieso mal ein Buch lesen.
    Hab auch gerade gesehen, dass es sich ja um eine Reihe handelt :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen!
      Dankeschön :) ♥ Das war mein Ziel ;)
      Achja tatsächlich! Das finde ich echt toll, ich freue mich schon, wenn das Buch auf deutsch rauskommt :) Danke für die Info ♥
      Liebste Grüße, Ambria ♥♥

      Löschen