Dienstag, 12. Juli 2016

[Halbjahresrückblick] 2016


Hey ihr Lieben!

Oh maaaann ist es wirklich schon wieder eine Woche her, dass ich mich gemeldet habe? So viel zu "in den Ferien wird alles anders".
Jedenfalls kommt hier mal mein Halbjahresrückblick (in dem ich meine bisherigen Leistungen zusammenfassen - die beschämender vermutlich gar nicht sein könnten - und eine Prognose für das restliche Jahr aufstellen werde - die falscher wahrscheinlich gar nicht sein könnte), um wieder ein wenig Leben in meinen Blog zu hauchen...ich hoffe wirklich sehr, die nächste Woche wird anders.


Jänner:




Ein im allgemeinen recht guter Monat, würde ich sagen. Allerdings haben sowohl mein SuB, als auch meine Wu-Li ordentlich Nachschub bekommen! ;D

Top: Red Queen
Flop: These Broken Stars

Februar:



Nicht mein bester Monat, aber im allgemeinen eigentlich ziemlich okay.

Top: The Siren
Flop: Die Dreizehnte Fee - Erwachen

März:



Mit dem März bin ich sehr zufrieden. Ich habe mehr geschrieben, gelesen und rezensiert als in den anderen Monaten.

Top: Fangirl
Flop: Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie

April: 



Definitiv mein schlechtester Monat.

Top: /
Flop: Die Diamantkrieger-Saga - Damirs Schwur

Mai:



Mit dem Mai bin ich halbwegs zufrieden.

Top: Pan - Das geheime Vermächtnis des Pan
Flop: The Rest of Us Just Live Here

Juni:



Naja, es geht so.

Top: An Ember in the Ashes
Flop: /

Insgesamt:



Mein Ziel sind 65 Bücher bis zum Jahresende. Vielleicht schaffe ich noch 50, vielleicht sogar 60, aber irgendwie habe ich bei 65 so meine Zweifel. Aber wer weiß, vielleicht packe ich es ja wirklich, wenn ich die richtigen Bücher habe.... ;)
Mindestens 15 sollen davon auf englisch sein und bis jetzt habe ich 11, also zumindest dieses Ziel sollte einfach zu knacken sein!
Rezensionen soll ich 50 schreiben und das wird wohl eher nicht passieren.
Außerdem soll ich eine Rohfassung meines Buches fertig haben, womit es ganz gut aussieht. Mein Ziel ist es, in den Ferien fertig zu werden. Ich glaube das ist zwar auch eher unwahrscheinlich, aber hey, es sind Ferien und ich habe sogar schon recht viel geschrieben (zumindest im Verhältnis zu meinem sonstigen Schreibverhalten). Ich stehe momentan bei 58 249 Wörtern, womit ich wahrscheinlich zwei Drittel geschafft habe, aber ganz genau kann ich das nicht sagen, ich bin absolut miserabel darin, die ungefähre Wortanzahl einer geplanten Szene zu bestimmen. Ich weiß grob was passieren soll, aber ob ich das ganze drumherum noch so richtig schön ausbaue oder nicht, kommt dann einfach spontan.
Außerdem wollte ich ja Rezensionsexemplare anfordern, aber da 90% meiner neu gekauften Bücher entweder auf englisch oder total veraltet sind, wurde daraus auch nichts.
Meine Blogpostentwürfe wollte ich auf 15 reduzieren...stattdessen bin ich von 40 auf 56 gewandert, falls ihr dieses Thema genauer erläutert haben möchtet, ich habe einen ganzen (beschämenden) Post dazu verfasst.
Und ich wollte ja auf anderen Blogs mehr kommentieren. Hat es geklappt? Ich glaube eher nicht.
Zusätzlich wollte ich die Spanne meiner wöchentlichen Post zwischen 2 und 4 halten. Hat im Allgemeinen bis jetzt recht gut geklappt, aber in letzter Zeit ist es so still hier, dass ich schon stolz auf einen Post pro Woche bin (den ich hier mit erreicht habe. Yaaay...........).
Ja das war es auch schon mit meinen Vorsätzen (hier könnt ihr sie euch nochmal durchlesen, falls ihr gerade viel Zeit habt mit der ihr nichts anzufangen wisst).

Wurde der Post so beschämend wie ich es erwartet habe? Ja.
Wird er mich anspornen mich zu bessern? Zu bezweifeln.
Nehme ich es mir zumindest vor? Definitiv.
Werde ich nächste Woche enttäuscht sein, weil ich wieder nicht mehr gebloggt habe? Anzunehmen.
War's das jetzt mit diesem schrägen Selbstgesprächinterview mit dem ich meine Leser nur verstöre? Jap.


Was habt ihr bis jetzt so erreicht? <3



Kommentare:

  1. Wieso verstören? Ich hätte sonst Angst gehabt, du wärst die einzige Normale hier gewesen. :P
    Nein, Spaß beiseite. Aus diesem Grund mache ich mir nie Vorsätze. (Oh, da war was. Überarbeitung Mitte Juli beenden. Ich sitze hier und pfeife unschuldig ...)
    Ich finde es immer ein wenig ... deprimierend, irgendwelche Statistiken erfülle zu wollen - na ja, dagegen gefeit bin ich auch nicht, aber mein Ziel der täglichen Wortzahl verabschiedet sich auch regelmäßig. Ich bezweifle, dass ich es heute schaffe. ^^
    Also mach dir keinen Stress. :) (Yep, das war die Botschaft dieses vermutlich ebenso verstörenden Kommentars. Wobei ich deinen Post nicht verstörend fand. ^^)

    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Dana!
      Und dein Kommentar war auch überhaupt nicht verstörend ;)
      Überarbeitung beenden klingt doch schon mal besser als Rohfassung beenden^^ ;D, freut mich übrigens immer wieder zu hören, dass du auch schreibst, es ist doch immer wieder schön, auf Gleichgesinnte zu treffen^^ :)
      Tägliche Wortanzahl....das wäre dann wohl die am deprimierendste Statistik bei mir, deswegen lass ich dieses Thema bei mir unberührt, der Rest reicht ja schon vollkommen aus ;D
      Allerliebste Grüße, Ambria <3<3<3<3<3<3<3:)
      (da wir jetzt ja schon festgestellt haben, dass ich nicht normal bin, denke ich, kann ich soweitgehen, dass ich um 2:00 in der Nacht noch Kommentare beantworte...;))

      Löschen
    2. Hallo nochmal,
      na ja, nicht, wenn man in Betracht zieht, wie lange ich insgesamt schon daran arbeite. xD Ja, das stimmt, deswegen freue ich mich auch immer, Zwischenstände von dir zu lesen. :)
      Na ja, ich habe eine Stunde früher auch noch Kommentare hinterlassen. xD

      Liebe Grüße nochmal ♥

      Löschen
  2. Ich führe auch Selbstgespräche, also brauchst du dich nicht zu schämen. :D
    Manchmal herrscht bei mir eine Phase, wo ich jeden Tag einen Post veröffentliche und manchmal bin ich froh, wenn ich einen Beitrag pro Woche schaffe. Ich glaube, dass die wenigsten da sehr konsequent sind. ^^ Ich habe mir bis zum Jahresende 60 Bücher vorgenommen und hänge gerade bei 35. Definitiv machbar (hoffe ich... :D). Freut mich, dass es mit deinem Buch so gut klappt. Ich hatte vor ein paar Monaten mal eine ziemliche gute Idee, aber leider liegt das momentan wieder auf Eis. :( Mir fehlt da immer die Motivation um weiterzuschreiben. :D

    Liebste Grüße,
    Vanessa ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Vanessa!
      Puh...da bin ich ja beruhigt^^ ;)
      Ja diese Phasen habe ich auch, wobei in letzter Zeit bei mir irgendwie die letztere vorherrscht, können wir nur hoffen, dass irgendwann die Welt wieder ins Gleichgewicht kommen will und ich dann den Ehrgeiz habe mal wirklich pro Tag einen Post zu veröffentlichen ;)
      Das klingt ja wirklich schon ganz gut, das schaffst du ganz bestimmt =D
      Nein nein diese bestimmt total geniale Idee tut mir gerade furchtbar leid :(
      Aber das mit der fehlenden Motivation kann ich nur zu gut verstehen, dafür weiß ich sogar ein Gegenmittel (das manchmal hilft und manchmal nicht...ich tippe ja auf Stimmungsschwankungen^^): Pinterest.
      Wirklich, das ist der Hammer, sobald ich unmotiviert bin gehe ich auf Pinterest und wenn das Gegenmittel gerade gute Laune hat (okay irgendwie werde ich immer verstörender...ich sollte nach Mitternacht definitiv keine Kommentare mehr beantworten ;D), naja, jedenfalls manchmal kann ich es dann kaum erwarten, zu schreiben. Ganz toll hilft zumindest bei mir, mir einfach Schreibtipps durchzulesen (ich empfehle ja ganz heiß, dir mal ein paar Youtube-Videos von Jenna Moreci reinzuziehen, diese Frau ist einfach genial)!
      Naja, jetzt hör ich mal auf auf oberklug zu machen, denn ich bin ja selber kein sonderlich tolles Vorbild ;D
      Jedenfalls hoffe ich, dass du deiner Idee noch eine Chance gibst :)
      Viele liebe Grüße, Ambria <3<3<3:)

      Löschen